Home » Vier Sterne » Dampflok-Paradies DDR

685. 51LIFW72EXLWurden „drüben im Westen“ in den 70er Jahren mehr und mehr Dampfloks durch moderne elektrische Triebwagen ersetzt, schnauften in der DDR noch lange die alten Dampfrösser und ehemals ausrangierte Museums-Dampfloks durch malerische Landschaften.

Ganz zur Freude von Dampflokliebhabern, deren Herz mit dem Tsch-Tsch-Tsch im Gleichklang schlägt. Jürgen Krantz und Edward H. Broekhuizen lassen dieses Dampflok-Paradies in ihrem gleichnamigen Bildband noch einmal hochleben.

Auf über 240 Seiten mit unzähligen Farbfotografien im Groß- und Kleinformat können Fans der guten alten Diesellok auf eine aufregende Reise durch das Reichsbahnland der DDR gehen. Die Fahrt führt rund um Saalfeld, Karl-Marx-Stadt (das heutige Chemnitz) und Leipzig bis hin zum Kap Arkona auf Rügen und zum Fichtelberg. Nahezu jeder Region des damaligen Reichsbahnlandes widmet das Autorenduo ein Kapitel mit kommentierten Dampflokaufnahmen, die auch so manchen Einblick in den Alltag in der DDR erlauben. Und natürlich dürfen hier auch die Schmalspurbahnen und Altbaufahrzeuge nicht zu kurz kommen.

Kurzum: Dieser Band liefert eine gelungene Zeitreise, die nebenbei noch mit reichlichen Informationen zur Geschichte der Reichsbahn im Sozialismus sowie technischen Details daherkommt. Diesen Mix gibt es erfreulicherweise für reativ kleines Geld.

Dampflok-Paradies DDR
Autoren: Jürgen Krantz & Edward H. Broekhuizen
Verlag: Transpress
Preis: 19,95 Euro
ISBN: 978-3613715387
Erschienen: März 2017

Bewertung: 4 von 5 Sterne

Platzhalter Werbung